Schlagzeilen

Cartagena ruft!

Finale Hockenheim

Vorbericht Hockenheim

Assen

Lausitzring

Schleiz

Vorbericht Schleiz

Zolder

Saisonauftakt Oschersleben

Twin Cup 2018

Assen

Assen kürt vorzeitig die Meister in GSX-R Cup und Twin Cup

Das vorletzte Rennwochenende (07. -09.09.2018) von Suzuki GSX-R1000 Cup und Twin Cup hielt je zwei hochspannende Rennen bereit und kürte die Meister der beiden Klassen bereits vor dem Finale.

Maximilian Weihe reiste als deutlicher Meisterschaftsführender des Suzuki GSX-R1000 Cups ins niederländische Assen und wollte seine Siegesserie fortsetzen. Mit den beiden Start-Ziel-Siegen am Lausitzring stand Weihe in acht Rennen sieben Mal in Folge ganz oben auf dem Treppchen. Im Qualifying musste er sich allerdings mit der dritten Position zufriedengeben. Bálint Kovács stellte seine GSX-R auf Startplatz zwei, die Poleposition sicherte sich Leon Langstädtler.

Den Start ins erste Rennen verpatzte Langstädtler jedoch und musste Weihe und Kovács ziehen lassen. Weihe setzte sich an die Spitze und führte einige Runden vor den anderen beiden Fahrern aus der ersten Reihe. Mit von der Partie war auch Tim Stadtmüller, der im Rennverlauf allerdings etwas abreißen lassen musste. Die ersten Drei fuhren ein unglaublich spannendes und enges Rennen. Zur Halbzeit des Rennens konnte sich Langstädtler an Weihe vorbeischieben und sich die Führung sichern, in der letzten Runde ging auch Kovács an Weihe vorbei. Für Leon Langstädtler war es der erste Sieg im Suzuki GSX-R1000 Cup. Entsprechend glücklich war der Pilot, ganz oben auf dem Treppchen. Maximilian Weihe fuhr mit einem dritten Rang sein schlechtestes Saisonergebnis ein – das zeugt eindeutig von seinem Talent.

Das zweite Rennen begann recht ähnlich: Wieder kam Langstädler am Start nicht optimal weg und verlor Meter auf seine Konkurrenten. Dieses Mal ging sogar Tim Stadtmüller mit vorbei. Während sich Weihe, Kovács und Langstädtler an der Spitze wieder ein heißes Duell mit vielen Positionswechsel lieferten, musste Stadtmüller etwas abreißen lassen und hatte mit Marc Ruber zu kämpfen.
Langstädtler schnappte sich die Führung zurück und verteidigte sie über große Teile des Rennens. In die letzte Runde ging er allerdings Rad an Rad mit Kovács. Der Ungar schaffte es, an Langstädtler vorbei zu gehen und seinen zweiten Saisonsieg einzufahren. Auch Weihe überholte Langstädtler und verwies ihn auf die dritte Position. Ein besonders wichtiges Ergebnis für Maximilian Weihe, denn mit den Punkten in Assen baute er seinen Vorsprung in der Meisterschaft uneinholbar aus und kann sich schon vor dem Finale am Hockenheimring für den Gesamtsieg im Suzuki GSX-R1000 Cup 2018 feiern lassen!

Auch im Twin Cup reiste der Meisterschaftsführende Justus Weinke mit sieben Siegen aus acht Rennen nach Assen. Zwar sollte Weinke dieses Wochenende mit Tim Holtz einen enorm starken Gegner bekommen, jedoch fährt ein Gaststarter außer Konkurrenz.
Holtz sicherte sich mit einer Sekunde Vorsprung die Poleposition vor Weinke und dem nächsten Gaststarter, Robert Conrads.

Im ersten Rennen konnte Holtz seine Führung sofort um einige Sekunden ausbauen. Robert Conrads stürzte früh und war damit raus aus dem Kampf um die Spitze. Justus Weinke hatte im Ziel fast 18 Sekunden Vorsprung auf den drittplatzierten Nick Filler, Gaststarter aus dem ADAC Junior Cup. Auf dem Podest standen abzüglich der Gaststarter Justus Weinke, Kai-Uwe Lenz und Timo Krüger.

Das zweite Rennen war wesentlich enger: Weinke lieferte sich einen engen Fight auf Top-Niveau mit Holtz. Die beiden Überflieger tauschten ein ums andere Mal ihre Position und unterhielten die Zuschauer auf den Tribünen der GP-Strecke. Weinkes Sieg schien sicher, als Holtz in der letzten Schikane einen Weg an ihm vorbei fand und sie wenige Meter vor der Ziellinie die erste Position sicherte. Abzüglich der Gaststarter wieder Justus Weinke und Kai-Uwe Lenz auf dem Podest. Der dritte Platz auf dem Treppchen ging dieses Mal an Ludwig Plinke. Mit einem weiteren Wochenende mit voller Punkte-Ausbeute sicherte sich auch Justus Weinke vorzeitig den Meistertitel.

Wir gratulieren Maximilian Weihe zum Meistertitel im Suzuki GSX-R1000 Cup und Justus Weinke zu dem des Twin Cups aufs herzlichste. Im Twin Cup steht auch der Vize-Meister schon fest: Kai-Uwe Lenz. Die nachfolgenden Platzierungen werden im großen Finale (28. – 30.09.2018) auf dem Hockenheimring entschieden.

Zurück


PS Track Events | Hafenstr.3 | 38527 Meine | E-Mail: info@ps-track-events.de | Fon: 05304 9413364 | Fax: 05304 9413365

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch den Besuch und die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.